Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5
Qualität dieses Artikels: 3/5

Xenopopper

Aus Terraria Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DesktopversionKonsolenversionMobilversion Desktop-/Konsolen-/Mobil-Exklusiver Inhalt: Die Informationen sind ausschließlich für die Desktop-, Konsolen-‌ und Mobilversion von Terraria gültig.
Xenopopper
  • Xenopopper (Inventargrafik)
Autofeuern
Stack digit 1.png
Eigenschaften
Typ
Verwendet
Munition
Kugeln
Schaden45 (Fernkampf)
Rückstoß3 (Sehr schwach)
KT-Chance4%
Ben.geschw.21 (Schnell)
Proj.geschw.24 (unbeeinflusst von Mun.)
SeltenheitSeltenheitsstufe: 8
Verkaufen100000*10
Erforschen1 erforderlich
Erstellt Projektil
  • Xenopopper
    Xenopopper
Der Xenopopper in Verwendung.

Der Xenopopper (engl. Xenopopper) ist eine Hardmode-Fernkampfwaffe, welche zwar Kugeln als Munition, jedoch beim Benutzen eine Wolke aus 4 bis 5 Blasen feuert. Diese Blasen machen selbst keinen Schaden und prallen von soliden Blöcken ab. Nach einer sehr kurzen Zeit platzen die Blasen in Kugeln (eine pro Blase) welche alle dann zu der Position der Cursors fliegen. Jede Benutzung verbraucht nur eine Kugel, obwohl man dadurch 4-5 Kugeln auf einmal feuert.

Der Xenopopper kann während des Marsianerwahnsinn-Events vom Marsianer-UFO mit einer Chance von 1:9 (11,11 %) fallen gelassen werden.

Die beste Modifikation ist Unwirklich.

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Xenopopper ist besser für einzelne Gegner und Bosse geeignet und keine empfehlenswerte Waffe, um gegen große Massen von Gegner zu kämpfen.
    • Sollte man mit dem Xenopopper trotzdem versuchen, gegen viele Gegner zu kämpfen, so sollte man seinen Cursor nicht direkt auf einen Gegner richten, sondern ihn stattdessen etwas weiter von der Horde wegbewegen, um seine Chancen, mehrere Gegner zu treffen, zu erhöhen.
  • Der Xenopopper ist sehr nützlich bei der Mondinvasion, da die Mondsäulen groß und bewegungsunfähig sind und damit ein leichtes Ziel abgeben.
  • Die Kugeln aus den Blasen des Xenopoppers zielen erst auf die Position des Cursors, wenn die Blasen platzen. Somit muss die Spielerin bzw. der Spieler aufpassen, dass der Cursor beim Platzen der Blasen immer noch auf dem Ziel gehalten wird, da die Kugeln sonst in eine ganz andere Richtung fliegen könnten.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Präfix „Xeno“ im Wort steht im Englischen für „ausländische/unbekannte Herkunft“ und wird oft im Zusammenhang mit Aliens verwendet.
  • Den Xenopopper kann man als ein indirektes Upgrade für die Taktische Schrotflinte ansehen.
  • Die Blasen können grüne, rote und gelbe Druckplatten aktivieren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]